• © www.unsplash.com
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © andrea-reiman-584553-unsplash.jpg
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © chris-barbalis-597512-unsplash.jpg
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © www.unsplash.com
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © www.unsplash.com
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © www.angelika-kamlage.de
  • © www.angelika-kamlage.de

Aus tränenfeuchter Erde

 

Während Maria weinte,
beugte sie sich in die Grabkammer hinein.
(Joh 20,11)


Noch hält uns die Erde ganz gefangen.
Noch bestimmt das Dunkel unsern Horizont.
Gebeugt, das Leid danieder drückende Last.
Tränen benetzen die dunkle Erde.

Wir beugen uns ins Grab hinein
und scheinen nicht mehr aufzustehen.
Wir schauen in die Tiefe des Grabes
und das Dunkel scheint endlos.
Zentnerschwer liegt die tränenfeuchte Erde
über unseren Toten.

Brachiale Gewalt -
die Gräber zersprengend
die Erde aufbrechend
die Toten aufrichtend -
nicht vorstellbar.
Illusion!

Der Gott, der solche Macht hat,
ist die Projektion eines Wunsches,
der uns gebeugt in unsere Gräber
doch nur allzu fern erscheint.

 

Aber der Gott
der sanft und leise
ein zartes Pflänzchen
aus tränenfeuchter Erde
hindurch schlupfen lässt.
Er ist da – kaum wahrnehmbar.

Aus der dunklen Erde
wächst Neues empor.
Das Kreuz erscheint in neuem Licht.
Vormals schwer und unbesiegbar
wächst die Leichtigkeit
die es im warmen Morgenlicht
schweben lässt.

Das Schwere schwebt.
Das Dunkel wird licht.

Und manchmal haben wir es
nicht mal wachsen sehen
in tränenfeuchter dunkler Erde.
Aber es umfängt uns plötzlich
und überraschend
und lässt uns nicht mehr los…

Jesus sagte zu ihr: Maria!
Da wandte sie sich ihm zu und sagte:
Rabbuni! – Mein Meister.

(Joh 20,16)

Hans-Joachim Remmert

 

Dekanatstag: Menschen rufen - Talente entdecken

Dekanatstag 17.11.2018more_vertical
Dekanatstag 17.11.2018close

forward Martinus-Medaille der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Bischof Dr. Gebhard Fürst - Margit Gans

Frau Margit Gans aus Calw-Heumaden erhält die Martinus-Medaille.
Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung.